Quelle Wikipedia:

Zu SelbstistdieFrauSelbstistdieFrau
46
sagte am 26.03.2017 um 10:57

"Innerhalb der rund 100.000 Jahre umfassenden letzten Kaltzeit gab es Kältephasen (Stadiale) und kurzzeitige Wärmephasen (Interstadiale). Die Gletscher rückten wiederholt vor und zogen sich zurück, und die Flora und Fauna folgte den Schwankungen entsprechend. Das letzte glaziale Maximum (Last Glacial Maximum, LGM) herrschte vor etwa 21.000 bis 18.000 Jahren. Obwohl sich die zeitlichen Verläufe der Temperaturen und Vergletscherungen weltweit ähneln, gibt es von Kontinent zu Kontinent Unterschiede in den Details.

Weite Landschaften der Erde sind noch heute von den Nachfolgen der Vergletscherungen dieser Kaltzeit geprägt."

Zitatende.

Loading...
mit anderen Worten: Der Mensch darf sich sicher sein, daß es vor Millionen von Jahren schon diverse Zeiten gab, in denen es mal heißer, und mal kälter war. Das Gletscher rumschwammen und wieder wegtauten, sich neu bildeten und dann wieder kleiner wurden ... und und und...


und das wird auch weiterhin so sein. Selbst dann, wenn der CO²Ausstoß mal mehr mal weniger sein wird und sogar dann, wenn Lischen Müller weniger Haarspray verwendet als Hein Doof.


Aber Hein Doof wird möglicherweise auf die Straße gehen um gegen Lischen Müllers Haarspray zu protestieren, weil er meint das richtige zu tun


weiß jemand zufällig, wo die Welt noch in Ordnung ist
Im Taka-Tuka Land.
Im Lummerland.
ne im deutschen bundestag...da wird sich die welt auch schön geredet
In den Bergen bei den sieben Zwergen
... und natürlich in Büddenwarder




Quelle: www.ndrshop.de
Schreibe jetzt eine Antwort!


Partner von entertainweb.de