Heilkunde Nandertaler

Zu Klaus53Klaus53
54 aus Hallorenstadt
sagte am 14.05.2017 um 11:29

Unsere ausgestorbenen Verwandten waren clever als gedacht:
Zu diesen Schluß kommen australische Forscher, nach der Analyse von 50000 Jahre alten Zahnbelag.Einer der untersuchten Urmenschen hatte Zahnschmerzen-und von der Pappel gegessen.Der Baum enthält schmerzlindernde,entzündungshemmende Stoffe, die mit Acetyllsalicylsäure verwandt sind.Schon die Neandertaler behandelten sich also offenbar selbst mit Arzneipflanzen


Loading...
[center]
dreamies.de[/center]
Der hier knabbert aber eher an einer Birke, wenn mich meine Kenntnisse nicht täuschen,Guggu.Und da stellt sich mir mal wieder die Frage,wann dieses Foto gemacht wurde.War das vor der Schlacht von Steintal oder
Anno Batsch wie der große Schlamm war.
Als das gelang wollten sie sehen ob es auch bei Kopfschmerzen hilft


Danach machte es ihnen sogar Spaß.


Damals hatte der Mann schon nichts zu sagen.


Na na sniffi,war das nicht eher umgekehrt.Ich dachte immer das der Mann zur Jagd ging und die Frau blieb in der Höhle und hütete die Kinder und das Feuer.Das nennt man Arbeitsteilung und hat wohl damals schon gut funktioniert
Nein Schweini, hier guckst du


Schreibe jetzt eine Antwort!


Partner von entertainweb.de