Witze am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

Zu Schnepfe_Schnepfe_
36 aus Arnsberger Landkreis
sagte am 05.10.2017 um 08:43

IntelligenzEine
Lehrerin beschließt, die Intelligenz ihrer Schüler zu testen. Sie fragt
Hänschen: "Wenn auf einem Zaun 2 Vögel sitzen und ich schieße zweimal
mit einer Pistole auf sie, wie viele Vögel sind dann tot?" Hänschen:
"Einer." Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Hänschen noch einmal
dasselbe. Hänschen antwortet wieder: "Einer." Die Lehrerin ist völlig
verwirrt und fragt: "Erkläre mir bitte, warum nur ein Vogel tot sein
sollte." Hänschen :"Ganz einfach, weil der zweite Vogel nach dem ersten
Schuss davon fliegt." Sagt die Lehrerin: "Fantastisch, ich mag die Art,
wie du denkst." Meint Hänschen: "Da hätte ich aber auch eine Frage an
Sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis,
die zweite beißt in ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche
Frau ist verheiratet?" Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise:
"Ich glaube, es ist die, die am Eis saugt." Meint Hänschen: "Nein, es
ist die, die einen Ehering trägt. Aber ich mag die Art, wie Sie denken!


Loading...
Erwin, Erwin, die Schweine!
Bauer
Erwin liest in seiner Dorfzeitung, dass er durch Eigenbesamung seiner
Schweine viel Geld sparen kann. Also packt er seine Schweine ins Auto
und fährt mit ihnen zu einer kleinen Waldlichtung, wo er sich
unbeobachtet fühlt.

Dort angekommen nagelt er jedes Schwein durch und fährt wieder nach Hause.

Abends stellt er sich den Wecker auf 4 Uhr, denn wie er gelesen hat,
werden zu dieser Uhrzeit die Schweine quieken, wenn alles geklappt hat.
Am nächsten Morgen um vier rennt er in den Stall und .... nichts! Kein
Quieken, nur ein müdes Grunzen.

Enttäuscht fährt er mit seinen Schweinen wieder zur Waldlichtung und
nagelt jedes Schwein zwei Mal durch. Er geht früh zu Bett, denn so viel
Nagelei macht müde.

Um 4 Uhr geht er in den Stall und wieder ... nichts! "Ein letztes Mal",
denkt er sich und fährt mit den Schweinen zur Waldlichtung und nagelt
alle Schweine drei Mal durch. Total geschafft, geht er abends ins Bett.

Früh morgens um halb fünf kommt seine Frau ins Schlafzimmer gerannt und ruft: "Erwin, Erwin, die Schweine!!!"

Erwin: "Ja, was ist? Quieken die Schweine?"

Frau: "Nein, sie sitzen im Auto und hupen!"




ich finde das sauce aus bohnen mit kürbissauresahnevanillekirschpfefferblumenkohlaltölvongetriebegeraspelteschokometall am besten schmeckt
Österreicher auf der Elch-Jagd
Zwei Österreicher gingen auf Elchjagd in Kanada. Sie mieteten ein
Flugzeug, das sie in der Wildnis aussetzte. Der Pilot setzte die beiden ab
und sagte zu ihnen:

"Ich komme in einer Woche zurück. Und denkt daran,
was wir abgemacht haben. Nur einen Elch. Das Flugzeug ist sonst zu
schwer für diese kurze Startbahn."

"Klar," sagten die Österreicher, "das
haben wir begriffen."


Nach einer Woche kam der Pilot zurück, und wie nicht anders zu
erwarten, die beiden Österreicher hatten zwei Elche erlegt.
Der Pilot
sagte: "He, ich sagte nur einen Elch. Den andern müsst ihr zurücklassen."

"Schau," sagte einer der beiden Österreicher, "der Pilot sagte uns das
gleiche letztes Jahr. Dann haben wir ihm ein großes Trinkgeld
versprochen, bis er sich einverstanden erklärte, beide Elche zu
transportieren."
Die drei diskutierten noch eine Weile, bis der Pilot
aufgab. Er dachte, was letztes Jahr möglich war, müsste wohl auch dieses
Jahr glücken.


Die beiden Elche wurden aufgeladen, die Österreicher und der Pilot
setzten sich ins Flugzeug und der Pilot startete. Der Pilot beschleunigte
und langsam wurde das Flugzeug schneller. Endlich kamen die Räder vom
Boden weg, 1 Meter,... 2 Meter, ... 3 Meter, die ersten Bäume tauchten
auf, der Pilot schaffte es über die ersten Bäume zu kommen; doch dann
kamen höhere, das Flugzeug streifte die Wipfel und stürzte ab.
Die beiden
Österreicher kletterten mit ängstlichem Blick aus dem Wrack. Einer der
Österreicher schaute den andern an und fragte: "Wo in Gottes Namen
sind wir?"
Der andere schaute sich um und antwortete: "Ungefähr zehn
Meter weiter als letztes Jahr."
Ein Borussia Mönchen Gladbach-Fan geht in eine Kneipe, legt seinen
Fan-Schal auf den Tresen und bestellt sich durstig ein Bier. Erst jetzt
fällt ihm auf, dass er in eine Fan-Kneipe des 1. FC Köln gestolpert ist.
Er will unauffällig verduften, steht langsam auf und greift nach seinem
Schal. Da packt der Wirt ihn am Arm und sagt: "Stopp. Wer hier wieder
raus will, muss vorher das Würfelspiel mitspielen."
"Na gut, und wie geht das," fragt der Gladbacher verängstigt, während
sich mehrere Kölner um ihn versammeln.
Der Wirt erklärt: "Wenn du eine 1, 2, 3, 4 oder 5 würfelst, bekommst du
eine aufs Maul."
"Und was passiert, wenn ich eine 6 würfele?"
Der Wirt grinst: "Dann darfst du nochmal würfeln."


Es war einmal ein Bauer mit drei Söhnen. 18 Jahre, 16 Jahre und 5 Jahre
alt.
Bei der Feldarbeit geht sein Traktor kaputt. Der Bauer ist wütend und
stapft sauer nach Hause.
Kaum ist er angekommen, kommt auch schon der 18-jährige Sohn und sagt:
„Papi, ich habe den Führerschein gemacht. Ich möchte meinen eigenen
Wagen.“
Der Vater erwidert zornig: "Der Traktor ist hinüber und wir brauchen das
Geld für einen neuen. Geh zu Fuß!“
Später kommt der 16-jährige und meint: "Vater, alle haben ein Moped. Ich
will auch ein Moped."
Der Vater ist wütend und antwortet: "Ich will, ich will... Wir müssen
sparen und du gehst zu Fuß!“
Am Abend kommt der 5-jährige zum Vater und fragt ganz lieb: "Papi?
Bekomme ich ein neues Fahrrad?"
Der Vater reagiert zornig: "Nein, nein, nein! Wir müssen sparen und auch
du gehst zu Fuß!"
Traurig setzt der Kleine sich auf seine Schaukel und schwingt los. Da
sieht er, wie der Hahn die Henne besteigt. Er geht zu ihm hin, tritt ihn
kurz mit dem Fuß und schreit: "Du blöder Gockel! Du, kannst auch zu Fuß
gehen!"


Schreibe jetzt eine Antwort!


Partner von entertainweb.de