Steckbrief

Jili (30)



Hobbies

Meine Hobbies

Über mich

So bin Ich!



Aktivitätsindex

 
98%

Letzter Login am 22.02.17


Gästebuch

smiley für Jili:

Verführerisch der Weihnachtsbraten,
doch lasst Euch dazu dringend raten:
Portionen seien klug bemessen,
man/frau will sich doch nicht überessen!
wer sonst???
na der hape
fake

smiley für Jili:

Zwei Frauen treffen sich. „Ich war gestern mit meinem Mann auf dem Weihnachtsmarkt.“

„Und, bist du ihn losgeworden?“
fake

smiley für Jili:

Die Lotterie des Lebens

Die Lotterie des Lebens - so schön, so bunt, so schrill.
Der Wunsch nach all den schönen Dingen - sie hingen dort ganz still.
Ich wollte gar nicht viel; vielleicht nur den Hauptgewinn.
Die Nieten kamen mir nicht einmal in den Sinn.

Nur einmal richtig gewinnen! Ich wollte nun aufs Ganze gehen.
Oh dieser Hauptgewinn.
Ich konnte dem Reiz nicht widerstehen.
Kramte all mein Geld zusammen und kaufte viele Lose.
Das Glück war mir hold; das fühlte ich und griff herzhaft in die Dose.

Ich hatte die besten in meiner Hand, es war einfach wunderbar.
Und als ich sie öffnete, war es nur noch sonderbar.
Oh nein, wo habe ich nur gespielt.
Was soll denn nun werden?
Der Inhalt der Lose, war ein Abgrund auf Erden.

Ich bekam ein Fassungslos, ein Freudlos, ein Ruhelos, ein Ziellos
und ein Ratlos.
Ich fragte mich, was soll das bloß?
Na gut, gespielt und verloren. War nicht so toll.
Das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll.

Die Lose habe ich genommen,
doch eines werde ich nie bekommen:
das Hoffnungslos.....
fake

smiley für Jili:

Der heilige Antonius

Es war einmal ein frommer Mann,
der war so fromm, wie nur ein Frommer fromm sein kann.
Er wohnte oben auf des Bergen Höhn
und konnte tief ins Tal hinunterseh’n.

Doch einmal ward´s dem frommen Mann zu warm;
er schwitzt an Händen, Füßen und unter´m Arm.
Er stieg hinab ins Tal zum kühlen Fluss,
weil auch ein Frommer einmal baden muss.

Er suchte sich ein Plätzchen fein.
Von niemand wollte er gesehen sein.
Und dann stieg er hinein in die Kühle Flut;
nur auf dem Kopf behielt er seinen Hut.

Doch plötzlich raschelt´s heftig in dem Busch.
Es ging auf einmal: husch, husch, husch!
Er sah 3 Mädchen kommen her,
die hatten noch viel weniger an als er.

Dem frommen Mann ward ganz bang zumut;
vor Angst griff er sofort nach seinem Hut,
und hielt ihn etwas oberhalb der Knie,
dass niemand sehen konnte, was da war und wie.

Die Mädchen schauten immer nach dem Hute hin.
Dem Manne ward´s ganz bang in seinem Sinn.
Er hielt vor Scham die Hände vor´s Gesicht.
Und siehe da: Der Hut fiel nicht!

Äs isch no gschnäu mau öppis imänä Mönsch innä!"
(auf hochdeutsch: "Es ist schnell etwas in einem Menschen drinn!"

Liebes Grüßle von
Deinem Freund
Masseur
fake

smiley für Jili:

Der heilige Antonius

Es war einmal ein frommer Mann,
der war so fromm, wie nur ein Frommer fromm sein kann.
Er wohnte oben auf des Bergen Höhn
und konnte tief ins Tal hinunterseh’n.

Doch einmal ward´s dem frommen Mann zu warm;
er schwitzt an Händen, Füßen und unter´m Arm.
Er stieg hinab ins Tal zum kühlen Fluss,
weil auch ein Frommer einmal baden muss.

Er suchte sich ein Plätzchen fein.
Von niemand wollte er gesehen sein.
Und dann stieg er hinein in die Kühle Flut;
nur auf dem Kopf behielt er seinen Hut.

Doch plötzlich raschelt´s heftig in dem Busch.
Es ging auf einmal: husch, husch, husch!
Er sah 3 Mädchen kommen her,
die hatten noch viel weniger an als er.

Dem frommen Mann ward ganz bang zumut;
vor Angst griff er sofort nach seinem Hut,
und hielt ihn etwas oberhalb der Knie,
dass niemand sehen konnte, was da war und wie.

Die Mädchen schauten immer nach dem Hute hin.
Dem Manne ward´s ganz bang in seinem Sinn.
Er hielt vor Scham die Hände vor´s Gesicht.
Und siehe da: Der Hut fiel nicht!

Äs isch no gschnäu mau öppis imänä Mönsch innä!"
(auf hochdeutsch: "Es ist schnell etwas in einem Menschen drinn!"

Liebes Grüßle von
any
fake


Partner von entertainweb.de