Let's Play Amnesia - wie ein Horror-Game lustig sein kann

10

Mai

2012

Amnesia: The Dark Descent ist ein Horror-Spiel eines unabhängigen Softwarestudios, das im Netz seit einiger Zeit für Furore sorgt. Es zählt als eines der gruseligsten Spiele der vergangenen Jahre und lässt damit selbst Klassiker wie Resident Evil und Silent Hill hinter sich zurück. Wie kommt es dann, dass einige Spieler bei Amnesia lachen? Ganz einfach: In dem man einem ängstlichen Freund beim Spielen über die Schulter schaut.

 

Die Story


Kommen wir kurz zur Story des Fantasy Spiels. Als Daniel, ein junger, britischer Mann aus London, wacht man plötzlich in einem alten Schloss aus. Eine entfernte Stimme warnt den Spieler, dass er vor „dem Schatten“ fliehen solle. So erkundet man das düstere Gebäude, sammelt alle Hand von Notizen, zündet Kerzen an und findet Öl für seine Lampe. Später im Spiel trifft man auf Monster, die ihre Runden drehen und den Spieler verfolgen. Der Clou: Im gesamten Ablauf ist der Spieler machtlos, er kann sich weder mit Waffen verteidigen noch kämpfen. Dem Spieler bleibt somit nichts anderes übrig, als sich zu verstecken. Genau das führt zu den Angstzuständen beim wehrlosen Gamer.

 

Oh sh#%! I have a bag of Milky Ways!


Amensia wurde nicht nur durch gute Reviews seitens zahlreicher Online-Magazine berühmt. Alle möglichen Feiglinge wollten das Spiel unbedingt selbst testen. Dass das keine so gute Idee ist, zeigt das Video „Holy shit, Amnesia WHAT THE FUUUCK“, welches auf YouTube zu finden ist. Ein durchaus erschreckter junger Mann spielt tapfer das Horror-Game, während seine sehr belustigenden Freunde über Skype ihm beim Spielen zuhören. Alle paar Sekunden schreit der erschrockene Spieler auf, pausiert das Game aus Angst und schwört, dass er nie wieder das Spiel anrühren wird - all das zur Belustigung seiner Freunde.

 

Funny Freakouts und Fan Made Content


Das oben beschriebene Video hat den Grundstein für zahlreiche „Let's Play“- und Reaktions-Videos gelegt. Bei diesen Videos wurden entweder die Gesichter von Spielern beim Spielen von Amnesia: The Dark Descent gezeigt oder das Horror-Game wurde beim Durchspielen mit einem Screenrecoder aufgenommen. Durch den massiven Erfolg des Fantasy-Horror-Spiels entwickelte sich schnell eine große Community. Es wurden mehrere Modifikationen für das Spiel veröffentlich, auf Webseiten wie deviantART ist Fanart zu Amnesia zu finden und einige Fans haben eigene Amnesia-Fortsetzungen und Geschichten geschrieben.


Archiv



Partner von entertainweb.de