Witze

 - 

Witz der Woche: Warum man nie zu spät kommen sollte, wenn man eine Rede hält

Der katholische Pfarrer einer österreichischen Gemeinde hat
25-jähriges Dienstjubiläum.

Er beginnt seine Rede:

"Liebe Gemeinde,
wenn ein Pfarrer eine Rede halten muss, ist das immer ein bisschen
schwierig.
Die eine oder andere Anekdote gäbe es ja schon, aber Ihr wisst ja, das
Beichtgeheimnis muss gewahrt bleiben.
Also versuche ich, mich mal so auszudrücken:

Als ich vor 25 Jahren in eure Gemeinde gekommen bin, habe ich zuerst
gedacht: Wo bin ich da bloß hingekommen.
Gleich bei meiner allerersten Beichte kam einer zu mir und beichtete,
dass er jetzt gerade Ehebruch mit seiner Schwägerin begangen hatte und
sie dabei mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat, die er sich von
einer Prostituierten geholt hat.
Na ja, aber über die Jahre habe ich dann herausgefunden, dass eure
Gemeinde ja gar nicht so schlimm ist und dass das nur eine Ausnahme war."

Nach ungefähr 20 Minuten kommt der Bürgermeister - etwas zu spät-,
entschuldigt sich für sein Zuspätkommen, geht auf das Podium und hält
seine Rede:

"Ich kann mich noch gut daran erinnern, als unser Herr Pfarrer vor 25
Jahren hier angekommen ist.
Ich hatte die Ehre, als Allererster die Beichte bei ihm abzulegen."


Das sagt die Community dazu

smiley zu Warum man nie zu spät kommen sollte, wenn man eine Rede hält

Ist zwar schon älter, aber dennoch nach wie vor gut. Und man kann ja auch nie wissen, welche Witze die Leute schon kennen, 5 5terne!

smiley zu Warum man nie zu spät kommen sollte, wenn man eine Rede hält

Wissen, wann man den Mund halten muss: Unbezahlbar. Für alles andere gibt es MasterCard.
ERSTE!


Partner von entertainweb.de