Zufallswitz: Briefwechsel mit Mr. Spex

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihre Werbung gesehen und war sehr interessiert, aber bin doch etwas irritiert.

Ich soll nun ein Gestell aussuchen und die Gläserstärke eingeben. Soweit kann ich ja noch folgen. Aber dann kommt die
die fertige, von mir ausgesuchte Brille mit meiner Sehstärke zu den beiden Werbefritzen nach Hause?

Was hab ich dann eigentlich davon, wenn die meine Brille haben? Womöglich soll ich noch dafür bezahlen, dass die
beiden fremde Brillen horten. Was wollen die mit den ganzen Brillen?

Ist das so eine Art "Vorverkauf-Altglassammelkonzept"? So eine Art Spendenaktion? Und wenn ja, für wen?

Mit freundlichem Gruß




Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Gern versichere ich Ihnen, dass die Brille zu der in der Bestellung angegebenen Lieferadresse geliefert wird.

Der Sprecher redet in dem Spot mit seiner Partnerin, der Zuschauer wird indirekt angesprochen. Deshalb kommt die Brille der Dame auch zu dem Pärchen nach Hause.

Es handelt sich um keine Spendenaktion.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen sehr gern per E-Mail über service@misterspex.de oder telefonisch Montag – Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr unter 0800 - 810 8090 zur Verfügung.

Mit besten Grüßen aus Berlin,
Kundenservice

Mister Spex GmbH • Greifswalder Str. 156 • 10409 Berlin
Kostenlose Hotline: 0800 - 810 8090 • Mo bis Fr von 9 bis 18 Uhr
E-Mail: service@misterspex.de • Web: http://misterspex.de/

Mister Spex GmbH • Sitz Berlin • Registergericht Charlottenburg
HRB 111176 B • USt-ID-Nr. DE814906005 • Geschäftsführer: Dirk Graber, Dr. Mirko Caspar


Erstelle selbst einen Kommentar!


Partner von entertainweb.de