na da schauts her. her Maut

Zu SchnurrerSchnurrer
aus Venlo
sagte am 14.01.2020 um 16:38

https://www.tagesschau.de/


[center]

dreamies.de[/center]


ich lach mich scheckig
Man spürte förmlich bei Scheuer, wie froh er ist, von seiner mageren
Bilanz und seinem Mautdesaster ablenken zu können - die Untersuchungen
zu letzterem sind wohl der eigentliche Grund für seine "Ungeduld", von
der er heute sprach. Dass er allerdings auch beim Thema Bahnausbau nicht
auf der Höhe ist, zeigt sich u.a. daran, dass er zwar vollmundig die
Summe von 86 Milliarden verkündet, aber keinen blassen Schimmer zu haben
scheint, was strukturell und strategisch kurz- und mittelfristig für
konkrete Punkte und Ziele anvisiert und abgearbeitet gehören, damit ...
die Bahn fährt, einerseits auf intakten Gleisen und andererseits in
Takten, die attrativ für den Umstieg vom Auto sind; die Bahngewerkschaft
zeigt schon auf, dass mit dem heute veranschlagten Geld nicht mal die
Gleisinstandsetzungen zu finanzieren sind. Aber da Scheuer spätestens
2021 kein Minister mehr sein wird, kratzt ihn das wohlmöglich wenig -
auch angesichts seiner eigenen "Profalla"-Perspektive wohl in der
Auto-Industrie.
>Die Zahl der Zugreisenden soll sich bis 2030 verdoppeln. Nach wie
vor hat die Bahn aber große Probleme mit der Pünktlichkeit der Züge und
Engpässen im Netz. Viele Gleise, Brücken und Bahnhöfe sind
marode
Schreibe jetzt eine Antwort!