Alle Witze in „Schweinkram“ blättern: zurückweiter

Klein Fritzchen

Fritzchen sticht seinem kleinen Burder beim Spielen aus versehen ein Auge aus. Darauf der Bruder: "Wenn Du das nochmal machst, schaue ich dich nie wieder an!"

Fritzchen und sein Freund fragen sich, ob das bei den Mädels da unten wohl eher längs oder quer sitzt. Sie überlegen 'ne Weile hin und her, bis Fritzchen sagt: "Das muß längs sitzen!" "Wieso?" "Wenn meine große Schwester das Treppengeländer heruntersaust, macht's 'ssssssst' und nicht 'blopblopblopblopblopblop'."

"Weißt du eigentlich, was mit kleinen Jungen passiert, die am Sonntag morgen immer nur Fußball spielen und nicht in die Kirche gehen?" will der Pastor von Klein Fritzchen wissen. "Klar weiß ich das, Herr Pfarrer. Eines Tages spielen sie in der Bundesliga und verdienen ein Schweinegeld!"


Die Lehrerin fragt: "Was versteht man unter drei hoch eins?" Fritzchen antwortet: "Einen Hund, der an einem Baum steht!"

Klein Fritzchen hat für Großvaters Geburtstag ein Glückwunschgedicht gelernt, aber nun da er es aufsagen soll, fällt es ihm nicht ein. "Dann trägst du mir eben ein anderes Verschen aus einem deiner Bücher vor", hilft der Großvater. Der Bub erinnert sich: "Du armes Schwein, du tust mir leid, Du lebst ja nur noch kurze Zeit!"

Der Lehrer hat es satt, daß Klein Fritzchen ihn immer mit du anredet, und gibt ihm eine Strafarbeit auf. Klein Fritzchen soll 100 mal "Ich darf meinen Lehrer nicht duzen" aufschreiben. Am nächsten Tag hat Klein Fritzchen diese Arbeit aber gleich zweimal erledigt. Darauf der Lehrer ganz verwundert: "Nanu, warum denn 200 mal?" Darauf Klein Fritzchen: "Weil du's bist!"

Klein Fritzchen bringt ein Eichhörnchen mit in die Schule zum Biologieunterricht. Dieses rast in panischer Angst durch den Klassenraum und verschwindet schließlich unter dem Rock der Lehrerin. Die schreit "Hol sofort das Eichhörnchen da weg!" Klein Fritzchen antwortet ganz lässig: "Keine Sorge. Wenn es merkt, daß da keine Nüsse sind, kommt's von ganz alleine wieder hervor!"

In der Schule fragt der Lehrer: "Wer kann mir die drei Eisheiligen nennen?" Meldet sich Klein Fritzchen. "Langnese, Schoeller und Dr. Oetker!"

Der Lehrer zeigt den Schülern ein Klappmesser und fragt: "Was ist denn der wichtigste Teil an dem Messer?" Keiner meldet sich und der Lehrer versucht, ein wenig nachzuhelfen. Fragt er Klein Fritzchen. "Welches Teil des Taschenmessers gebraucht denn dein Vater am häufigsten?" Klein Fritzchen spontan. "Den Flaschenöffner!"

Die ältere Dame findet im Bus keinen Sitzplatz. Unruhig klopft sie mit dem Stock auf den Boden, bis Fritzchen meint: "Oma, mit einem Gummi am Stock würde das nicht soviel Krach machen." Die Dame lächelt: "Und wenn Dein Vater einen Gummi drangemacht hätte, hätte ich jetzt einen Sitzplatz!"

Alle Kinder sollen ein technisches Gerät zum Unterricht mitbringen. Den Apparat, den Klein Fritzchen mitbringt versteht niemand. "Was ist denn das für eine Maschine" fragt der Lehrer. "Das ist die Herz-Lungen-Maschine vom Opa!" kräht Klein Fritzchen vergnügt. "Und was hat Opa denn dazu gesagt" fragt der Lehrer ganz besorgt. "Grrrghlghghlll!" sagt Klein Fritzchen.

In der Schule fragt Klein Fritzchen die Lehrerin. "Fräulein, ist der liebe Gott krank?" Die Lehrerin: "Nein, wie kommst du auf diese seltsame Idee?" "Meine Mutter las in der Zeitung, daß der liebe Gott den Doktor Maier zu sich gerufen hat!"

Papa kriecht zu Mama ins Bett und ihn überkommen Gefühle. Er macht sich an Mama ran. Mama: "Jetzt nicht, Fritzchen schläft noch nicht." Papa: "Scheiße!" Er steht auf und geht an den Kühlschrank, trinkt eine Flasche Bier und kriecht anschließend wieder zur Mutter ins Bett. Es dauert nicht lange, und er macht sich wieder an Mama heran. Mama : "Lass' bitte, Fritzchen schläft noch nicht." Papa macht sich wieder an den Kühlschrank und trinkt die nächste Flasche Bier. Das Spiel wiederholt sich. Beim nächsten mal ist kein Bier mehr im Eisschrank. Er findet eine Flasche Sekt und öffnet sie mit lautem Knall. Fritzchen: "Mama, das hättest Du nicht machen sollen. Jetzt hat sich Papa erschossen!"

Sagt Klein Fritzchen: "Ich glaube, wir bekommen endlich Kabelfernsehen." "Prima! Woher weißt Du denn das?" "Mutti hat eben zu Vati gesagt: 'Wenn wir zwei satt bekommen, dann kriegen wir auch 3Sat'!"

Klein Fritzchen zum Vater: "Ich wünsche mir zum Geburtstag ein kleines Schwesterchen - und vom Kindergeld kaufst Du mir ein Fahrrad, ja?"

Klein Fritzchen betet: "Lieber Gott, bitte nimm die Vitamine aus dem Gemüse, dem Obst und dem Salat raus, und steck' sie in Ketchup, Pommes, uind Schokolade!"

Klein Fritzchen geht mit seinem Papa am Sonntag Nachmittag in eine Kneipe. Auf dem Rückweg schlägt Papa sich in die Büsche, um mal was wegzustellen. Darauf Klein Fritzchen: "Papi, hast Du etwa zwei so Dinger?" "Wieso denn das?" "Nun, das Ding, das Du vorhin der Kellnerin gezeigt hast, war doch so viel größer!"

Klein Fritzchen muß in der Schule nachsitzen, weil er im Geographieunterricht nicht gewußt hat, wo die Azoren sind. Darauf seine Mutter: "Also, wie oft hab ich Dir schon gesagt, daß Du besser auf Deine Sachen aufpassen sollst."

Klein Fritzchen liest in Papis Büchern und stößt dabei auf auf so ein Wort, das er nicht versteht. Also geht er an Vatis Zimmertür und findet, daß diese verschlossen ist. Also hämmert er mit den Fäusten dagegen und ruft laut: "Papi, PAPI!" "Moment mal...?" ruft Papi zurück. Dann verschiedene Gräusche von innen, Rascheln, ein Reißverschluß wird hektisch zugezogen, eine Minute später wird die Tür von innen aufgeschlossen und Papi steht im Türrahmen und Mami liegt hinten auf der Couch, nur in ein Bettlaken gehüllt. Klein Fritzchen, ganz verstört und mit Papis staubigem Buch in der Hand: "Papi, was ist ein Koitus Interruptus?"

Die Klasse ist vom Schulausflug in das Kunstmuseum zurück, und die Lehrerin fragt, was den Kindern denn an der Venus am besten gefallen hat. "Der Rücken der Venus!" ruft einer der Schüler. "Hinaus mit Dir!" schimpft die Lehrerin, "und denk mal über Deine Antwort nach!" "Der Bauch der Venus!" antwortet ein anderer Schüler. Auch er fliegt raus. Da kommt Klein Fritzchen dran, aber bevor er antwortet steht er auf und winkt der ganzen Klasse zu: "Mich seht ihr eine ganze Woche nicht mehr wieder!"

Opa hat Fritzchen auf dem Schoß und sie blättern im Fotoalbum. Opa kommentiert jedes Bild: "Ich bei der Lehrabschlußfeier, die Hochzeit mit Omi usw." Dann kommt ein martialisches Bild eines Soldaten mit Gruß an den Führer. Das überblättert Ope geflissentlich. Fritzchen: "Oh, Opa wer war der Soldat da eben?" Opa wiegelt ab, es wäre unwichtig. "Opa, ich will das Soldatenbild sehen?" Opa gibt nach, blättert zurück und beginnt eine Erklärung: "Also Fritzchen, Hitler war an die Macht gekommen und auch Dein Opa wurde Soldat. Alle standen in Berlin und hörten einer Kundgebung zu. Als auf die Frage, wollt Ihr den totalen Krieg, alle begeistert JA gerufen haben, da war Dein Opa der einzige, der die rechte Hand gehoben hat und gerufen hat, MOMENT MAL."

Na, Fritzchen, was möchtest du werden, wenn du groß bist?" "Ich frisiere sehr gerne!" "Damen oder Herren?" Fritzchen: "Mofas!"

Nennt mir einige Sorten Getreide! Meldet sich Klein Fritzchen: "Es gibt Weizen, Gerste, Hafer, Skat..." Unterbricht ihn der Lehrer: "Skat ist doch kein Getreide!" Peter: "Nicht? Vater sagt doch immer, als er jung war, hat er noch Skat gedroschen!"

Klein Fritzchen geht in einen Spielzeugladen. "Haben sie Pinoccio-Puppen?" "Ja, da oben im Regal. Soll ich dir einen runterholen?" "Ja, aber danach möchte ich meinen Pinoccio haben!"

Klein Fritzchen wird in der Schule gefragt, was er werden wolle. Er antwortet, er wolle ein großer Playboy werden. Was er sich denn darunter vorstelle, fragt der Lehrer. "Einen großen Schlitten fahren, Schampus saufen und die Weiber vögeln," antwortet Fritzchen, und fliegt prompt aus der Klasse. Als er wieder in den Unterricht darf, fragt der Lehrer, was er nun werden wolle. Er sagt, er wolle nun nurnoch ein kleiner Playboy werden. Was dies denn sei, fragt der Lehrer. "Moped fahren, Limo saufen und wichsen!"

Kurz vor den Sommerferien. Die Lehrerin trägt ein sehr tief ausgeschnittenes Kleid. Als sie sich über Fritzchens Schulheft beugt, merkt sie, daß er nur in ihren Ausschnitt starrt. Sie wird rot und schimpft: "Wenn du das noch einmal machst, bekommst du eine." "Prima - und wer bekommt die andere?"

Als die Mutter heimkommt ruft Klein Fritzchen: "Mutti, Mutti, Vati hat sich im Keller aufgehängt!" Die Mutter rast in den Keller. Da ruft Klein Fritzchen: "Reingefallen! Er hängt auf dem Dachboden!"

Das Telefon klingelt. Klein Fritzchen klettert auf Papis Schreibtisch und hebt ab: "Hier ist Klein Fritzchen. Ich bin ganz alleine mit meiner Schwester" "Dann hol mal Deine Schwester!" sagt die Stimme am anderen Ende der Leitung. Stille (...) "Nix zu machen, ich krieg' sie nicht aus dem Laufstall raus!"

Klein Fritzchen ist mit seiner Mutter im Kaufhaus und sagt: "Du Mama, ich muß mal pissen!" Sie antwortet: "Mein Junge, sowas sagt man nicht! Sag lieber ich muß mal singen und dann ist mir alles klar." Die Woche darauf ist Klein Fritzchen bei Oma und darf bei ihr im Bett schlafen. Da sagt er: "Du Oma, ich muß mal singen!" "Ach ne, Fritzchen, nicht jetzt, wir wollen schlafen!" "Du Oma, ich muß aber wirklich mal singen!" "Na gut, dann sing mir was ins Ohr!"

Einer Dirne aus dem Eros-Center ist ein Geldschein auf die Straße geflattert. Sie wirft sich einen Mantel über und eilt auf die Straße. In diesem Augenblick hebt Klein Fritzchen gerade den Geldschein auf und steckt ihn ein. Die Dirne schnauzt den Jungen an: "Sofort gibst du mir das Geld. Es gehört mir!" "Gefunden ist gefunden", sagt Fritzchen und will sich verdrücken. Da öffnet die Dirne den Mantel, zeigt nach unten und meint: "Gib mir das Geld, sonst laß ich den Löwen auf dich los!" Öffnet Fritzchen die Hose und ruft: "Tarzan, faß!"

Klein Fritzchen drängelt sich bei Aldi an der Kassenschlange vor und möchte zuerst bedient werden. Er sagt der Verkäuferin, daß sein Papi zuhause ganz dringend auf ihn warte. "Und was hast Du gekauft!" fragt die Kassiererin. "Das hier!" sagt Klein Fritzchen, und hebt eine Rolle Toilettenpapier hoch.

Fritzchen geht mit seinem Freund spazieren, und plötzlich finden sie 10 DM. Da sagt Fritzchen: "Komm wir gehen damit in den Puff." Im Puff angekommen, legen sie die 10 DM auf den Tisch und sagen zur Puffmutter: "He, Wir wollen für 10 DM bumsen!" Die Puffmutter sieht sich die Knäblein an, geht hin und schlägt ihnen Rechts und Links eine ans Ohr. Dann nimmt sie beide und schmeißt sie vor die Tür. Meint Fritzchen: "Zum Glück haben wir keine 100 DM gefunden, sonst hätte die uns totgebmmst!"

Es klingelt an der Tür. Fritzchens Mutter öffnet, und alle seine Freunde stehen da: "Bitte, dürfen wir mit Fritzchen Fußball spielen?" "Aber Ihr wißt doch, daß er keine Arme hat..." "Bitte!" "...und auch keine Beine..." "Bitte, er ist doch so schön rund!"

Die Kinder lernen, daß die Vorsilbe "un-" immer etwas schlechtes bedeute, zum Beispiel "Ungehorsam", "Untier", "Untreu". Die Kinder sollen weitere Beispiele nennen, und es werden genannt: "unangenehm", "unachtsam" und "unakzeptabel". Als die Reihe an Klein Fritzchen kommt, ruft er ganz vergnügt: "Unterricht!"

Beim Sonntagsausflug sieht Klein Fritzchen, wie Papi an einem Grashalm nuckelt. Da kräht er ganz vergnügt: "Au fein, jetzt kriegen wir das Haus!" Darauf Papi ganz verständnislos: "WAS ist los?" "Also", sagt Klein Fritzchen, "Mami sagt, wenn Papi in's Gras beißt, kriegen wir das Haus!"

Um die Gefahren des Alkohols zu demonstrieren, legt der Chemielehrer einen Wurm in ein Glas mit Schnaps, einen anderen in ein Glas mit Wasser. Der Wurm im Schnapsglas stirbt sofort. Der Wurm im Wasserglas ist putzmunter. "Was kann man daraus schliessen?" fragt der Lehrer die Klasse. "Ganz einfach", sagt Klein Fritzchen, "wer Schnaps trinkt , kriegt keine Würmer!"

Wieviel ist fünf und fünf? Die Lehrerin sieht streng in die Runde. "Das kann man ja an den Fingern abzählen!" (...) "Fritzchen! Hände aus den Hosentaschen!" Kommt die leise Antwort: "Elf?"

Klein Fritzchen hat sich in seine Lehrerin verliebt und wartet, bis die Schule aus ist, um die Lehrerin auf dem Heimweg zu begleiten. Er faßt sich ein Herz und gesteht ihr seine Liebe. Die Lehrerin lacht ein wenig und fragt dann sanft: "Aber Klein Fritzchen, was soll ich denn mit einem Kind?" Klein Fritzchen ganz verständnisvoll: "Wir werden doch aufpassen!"

Wo ist Klein Fritzchen? "Der liegt mit Malaria im Bett!" "Der soll sofort herkommen, das Luder, und das Weib in Ruhe lassen!"

Fritzchen und Heini am Hafen. Auf einem Segelboot bellt ein Hund. "Kennst du die Rasse?" fragt Heini Fritzchen. "Natürlich! Das ist ein Yachthund!"

Klein Fritzchen geht zum Vater ins Schlafzimmer, der hat einen Ständer. "Was ist denn das, Papi?" "Das ist ein Circuszelt, geh' doch mal ins Bad und sag der Mami, daß ich das Circuszelt schon aufgebaut habe, sie soll den Bären mitbringen." Fritzchen rennt zur Mutter. "Du, Mami, Papa hat das Circuszelt schon aufgebaut, Du sollst den Bären mitbringen." "Na dann sag Papa mal, das geht heute nicht, der Bär hat Nasenbluten." Fritzchen rennt wieder zum Vater. "Du, Papi, Mama sagt, das geht heute nicht, der Bär hat Nasenbluten." "So ein Mist. Na, geh' nochmal zur Mami und sag ihr, dann soll sie wenigstens kommen und die Vorstellung abblasen."



Alle Witze in Schweinkram blättern: zurückweiter



Das sagt die Community dazu
Erstelle selbst einen Kommentar!

smiley zu Klein Fritzchen

Den miit dem Hund??

Naya hat ya viier beiine und wenn eiins hoch iis....hat er nur noch dreii^^

Verstanden??
=)

smiley zu Klein Fritzchen

uuuuuuuuuuuui sin des viele die hab ich gar nich alle gelesen aber den 4. versteh ich nich will mir den mal jemand erklärn?

smiley zu Klein Fritzchen

@Kassla Also ich versteh sie mit meinen zarten 13 Jahren

smiley zu Klein Fritzchen

@KasslaHustla: wie alt bisch du?

smiley zu Klein Fritzchen

Manchmal glaube ich, die meißten von euch
sind viel zu jung für diese Witze!

smiley zu Klein Fritzchen

ihr seid alle nich so die schnellmerker, oder?

smiley zu Klein Fritzchen

ohhh wie geil!!!!!!!!!!

smiley zu Klein Fritzchen

@gelika: Das ist wenn man beim vögeln das beste Stück rauszieht bevor er spuckt.

smiley zu Klein Fritzchen

frage: was is denn jetz eigntlich koitus interruptus?

smiley zu Klein Fritzchen

bischen lang. der mit dem koitus interruptus is am besten.

smiley zu Klein Fritzchen

der mit der herz-lungen-maschine is am besten...
Erstelle selbst einen Kommentar!
Hast du auch ein lustichen Witz? Erzähl ihn!

Stell in wenigen Sekunden deine lustichen Sachen online: Egal ob Bilder, Videos,
Witze, Audios oder anderes!